Symbionie-Psychonomie®

Symbionie-Psychonomie® 

Die Symbionie-Psychonomie® ist eine sanfte und stabilisierende Therapie zum Lösen von Blockaden und Störungen im gesamten Körper.

In der Symbionie-Psychonomie® geht es darum, Zellen und Gewebe, die durch Traumata, Medikamente, Gifte oder durch Interaktion mit der Umwelt , Schmerzen oder Blockaden haben, wieder an die normalen Funktionen anzubinden. Das bedeutet, dass den Zellen und Geweben durch die Behandlung das ursprüngliche Know-how wiedergegeben wird. Somit wird die Dysfunktion behoben und ein Selbstheilungsprozess setzt sich in Gang.

Im Behandlungsverlauf werden systematisch Blockaden und Störungen in allen Geweben und den Schwingung erspürt und gelöst. Ein differenziertes System von Projektionszonen an der Körperoberfläche ermöglicht das Lokalisieren dieser durch Ertasten.

Die Symbionie-Psychonomie® versteht sich nicht als Behandlungsmethode für eine bestimmte Kategorie von Symptomen, sondern als ein impulsgebendes Prinzip zur Selbstheilung des vollständigen Wesens. Sie ist eine Art Psychotherapie der Gewebe und ist sowohl für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gleichermaßen geeignet.

Besondere Behandlungsschwerpunkte:

Psychosomatische Leider                                  Stress-Symptome, Burn-out

Außergewöhnliche Belastungen                        Symptome ungeklärter Ursache Antriebsschwäche                                      

Akute oder chronische Schmerzen                    Rückenbeschwerden

Migräne                                                              Unfallfolgen

Schlafstörungen                                                 Kinderwunsch

Probleme von Säuglingen/Kindern                    3-Monatskoliken

Lern-/Konzentrationsprobleme                          ADHS

chronische Müdigkeit

 

Für die Behandlung, die ca. 45 - 60 Minuten dauert, liegt der/die PatientIn bekleidet auf der Behandlungsliege. 

 

1990 gründete Claude-Yves PELSY, Heilpraktiker, ausgebildet in Osteopathie, Chinesischer Medizin und Mikrokinesitherapie, ein neues Heilverfahren. Dieses Verfahren nannte er Psychonomie. Seit 2000 bildet er im Europäischen Zentrum für Psychonomie in Frankreich Psychonomie-Therapeuten aus.Seit 2004 lehrt Claude-Yves Pelsy auch in Deutschland. In Zusammenarbeit mit Martina Maas-Batt lehrt er am Ausbildungs-Zentrum für Psychonomie Deutschland in  Tübingen.

 Ich habe in 2012/2013 die Ausbildung zur Psychonomie-Therapeutin bei Claude-Yves Pelsy in der Heilpraktiker-Schule Naturopath in Darmstadt absolviert. Die neuestens Entwicklungen in der Psychonomie erfahre ich bei Trainingstagen für Therapeuten und Intensivwochen, die zweimal im Jahr mit allen Psychonomie-Therapeuten aus Deutschland und Frankreich stattfinden. Hier gibt es einen intensiven Austausch aller Therapeuten auf den unterschiedlichsten Niveaus. 

In Deutschland gibt es bisher nur ca. 25 aktive Therapeutinnen.